Kategorie: U-14

Saisonvorschau Nachwuchs 2017/18

Die Amstettner Wölfe wagen heuer einen mutigen Schritt: Nach dem erfreulichen Zuwachs an Nachwuchsspielern treten wir in der neuen Saison mit insgesamt drei eigenen Nachwuchsmannschaften an. In den Altersklassen U 9 und U11 (jeweils in OÖ) und in der U14 (in NÖ) kämpfen wir heuer, erstmals seit langer Zeit, ohne Spielgemeinschaften um Punkte.

Sportlich wird daher diese Saison eine besondere Herausforderung, da unsere Mannschaften jeweils zu den jüngsten im Vergleich zu den Gegnern  zählen. Die Zielsetzung für diese Saison lautet daher in erster Linie: gute Leistungen und vollen Einsatz zu bringen und zu lernen, lernen, lernen. Um regen Besuch bitten wir daher auch die „Fanclubs“ unserer jungen Cracks – die Eltern und Verwandten, Freunde und Bekannten. Mit lautstarker, positiver Unterstützung von den Tribünen fällt das Spielen gleich viel leichter.

Am Trainersektor konnten wir uns für heuer im Nachwuchsbereich breiter aufstellen. Als Cheftrainer fungiert nach wie vor Andi Friedl. Für die U 14 wird Klaus Kreipl das Training übernehmen. Die U11 wird wieder von Markus Scharner trainiert, bei der U9 wird Stefan Nöster als Übungsleiter unterstützen.

Die Meisterschaft der U14 wird über die gesamte Eisfläche gespielt, die U11 beginnt im Herbst auf Kleinfeld, ab ca. Weihnachten wird ebenfalls auf die große Fläche gespielt. Die Meisterschaft der U9 wird im Turniermodus auf Kleinfeld ausgetragen, ebenso werden Anfänger auf eigenen Turnieren erste Spielpraxis sammeln können. Diese Turnierserien gastieren auch in Amstetten, wo es dann vor kleinen Crosbys, Ovechkins und Co.  nur so wuseln wird. Dieses Spektakel darf man sich nicht entgehen lassen!

Wir wünschen allen Spielern, Eltern und Freunden eine spannende und vor allem verletzungsfreie Saison 2017/18. Wir sehen uns bei den Spielen der Wölfe!

Wölfe starten in die neue Saison

Die viel zu lange Offseason findet für uns bald ein Ende. Die Wölfe starten am letzten Septemberwochende in die neue Saison mit zwei Trainingslagern in der heimischen Eishalle. Wir bitten die teilehmenden Spieler vor den Eiszeiten eine halbe Stunde früher zu erscheinen!

Ab Montag 2.10.2017 gelten wieder wie gewohnt unsere Trainingszeiten!

Erstes Trainingslagerwochende vom 29.09.2017 – 1.10.2017

Datum Zeit Training
Feitag, 29.9.2017 18:30 – 20:00 Kampfmannschaft
Samstag, 30.9.2017 8:00 – 9:15 Eistraining Rookies U9/U11
Off-Ice U14
9:15 – 10:30    Off-Ice Rookies U9/U11
Eistraining U14
10:45 – 12:00 Kampfmannschaft
Ca. 11:00 Eltern/Kinderbesprechung im Vereinsraum (Ende ca. 11:30)
17:45 – 19:00 Farmteam
Sonntag, 1.10.2017 10:45 – 12:00 Kampfmannschaft

Montag 2.10.2017 entfällt das Kampmannschaftstraining!

 Zweites Trainingslagerwochende vom 6.10.2017 – 8.10.2017

Datum Zeit Training
Feitag, 6.10.2017 19:15 – 20:30 Kampfmannschaft
Samstag, 7.10.2017 8:00 – 9:00 Eistraining Rookies U9/U11
Off-Ice U14
9:00 – 10:00    Off-Ice Rookies U9/U11
Eistraining U14
10:15 – 11:30 Kampfmannschaft
10:30 – 11:30
Regelschulung Schiedsrichter (Eltern willkommen)
11:45 – 13:00 Farmteam
11:45 – 12:45 Mittagessen
13:15 – 14:15 Eistraining Rookies U9/U11
Off-Ice U14
14:15 – 15:15 Off-Ice Rookies U9/U11
Eistraining U14
17:45 – 19:00 Kampfmannschaft
19:15 – 20:30 Farmteam
Sonntag, 8.10.2017  8:00 – 9:00 Eistraining Rookies U9/U11
Off-Ice U14
9:00 – 10:00    Off-Ice Rookies U9/U11
Eistraining U14
10:15 – 11:30 Kampfmannschaft
10:30 – 11:30
Taktikschulung
11:45 – 13:00 Farmteam
11:45 – 12:45 Mittagessen
13:15 – 14:15 Eistraining Rookies U9/U11
Off-Ice U14
14:15 – 15:15 Off-Ice Rookies U9/U11
Eistraining U14

Montag 9.10.2017 entfällt das Kampmannschaftstraining!

Nähere Infos zu den Teams, Ligen und Spieltermine erfährt ihr natürlich hier auf unserer Homepage!

U12 weiter ohne Glück

SpG Tulln/Stockerau- SpG Krems/Amstettner Wölfe 2:1

(1:0; 0:0; 1:1)

Das letzte Meisterschaftsspiel der diesjährigen Saison fand am gestrigen Sonntag in Tulln statt.

Wie schon die gesamte Saison war unsere Mannschaft auch diesmal leider nicht vom Glück verfolgt. Nach einer spielerisch sehr starken Leistung musste sich die Spielgemeinschaft Krems/Amstetten sehr unglücklich mit 2:1 geschlagen geben. Die Eagles/Wölfe waren eigentlich die gesamte Spielzeit die tonangebende Mannschaft und kamen auch zu einigen guten Torchancen, von denen wieder einmal viel zu wenige genutzt werden konnten. Aus einem zweimal abgefälschten Schuss fiel schließlich das Entscheidungstor.

Ein weiteres Mal konnte unsere Mannschaft ein wirklich gutes Spiel abliefern. Leider wurde sie wieder nicht mit Punkten belohnt. Am kommenden Sonntag findet in Krems das Abschlußturnier statt, hier haben unsere Jungs noch einmal die Chance, sich selbst zu belohnen.

Vielen Dank an das Trainer- und Betreuerteam der Eagles und der Wölfe, die Spieler und die Eltern!

http://www.noeeishockey.at/index.php?id=403&b15c540e-8587-49e5-b061-51a96a6cc07b

Tor: Benedikt Hengelmüller (Schwanzer)

Kader: Villarme-Höhrhan, Pröll, Dewisch, Hengelmüller,Wieser, Kirchknopf, Moser,Kermer, Langenreither, Tanzer, Gumpenberger, Scharner, Kreipl, Leeb, Schwanzer, Popelak

U12: Starke Leistung gegen St. Pölten

St. Pölten Tigers – Spg Kremser Eagles/Amstettner Wölfe  7:5

(2:1,4:3,1:1)

In der vorletzten Meisterschaftsrunde war die Spielgemeinschaft zu Gast in St. Pölten. Von Beginn weg bot unsere ersatzgeschwächte Mannschaft eine starke Leistung und ging durch ein Traumtor von Alex Tanzer rasch mit 1:0 in Führung. Die Heimmannschaft konnte aber noch im ersten Drittel die Führung übernehmen, mit 2:1 gings erstmals in die Kabinen.

9 Sekunden nach dem Eröffnungsbully das 3:1 für die Tigers. Unsere Jungs ließen sich dadurch allerdings nicht lange aus dem Konzept bringen, denn durch Tore von Fabian Kermer und Samuel Scharner wurde binnen einer Minute der Ausgleich erzielt. Allerdings gingen die Heimischen nach einem Aufmerksamkeitsfehler wiederum sofort nach dem Bully abermals in Führung. Im kurz danach anschliessenden Powerplay gelang der verdiente Ausgleich durch Yanis Pröll, der postwendend von den Tigers mit einem Tor beantwortet wurde. Kurz vor Ende des zweiten Drittels erzielten die Heimischen ein weiteres Tor zum Zwischenstand von 6:4.

Gleich zu Beginn des letzten Abschnitts keimte nochmals Hoffnung auf, da Benni Hengelmüller auf 5:6 verkürzen konnte.Das Spiel wogte in weiterer Folge hin und her und entwickelte sich zu einem wahren Schlagabtausch. Einmal mehr war uns das Glück aber nicht hold, durch einen weiteren Treffer der Tigers wurde der Endstand von 7:5 hergestellt.

Fazit: Offensiv die beste Saisonleistung, defensiv leider nicht. 3 Tore direkt nach Bully am Anspielpunkt sprechen hier eine deutliche Sprache. Diese Unachtsamkeiten gilt es bis zum Abschlussturnier noch auszumerzen.

Das letzte Spiel der Gruppenphase findet am kommenden Sonntag in Tulln statt.

Tore: Alexander Tanzer (Assist: Pröll), Fabian Kermer, Samuel Scharner (Gumpenberger, Hengelmüller), Yanis Pröll (Hengelmüller,Langenreither), Benedikt Hengelmüller (Tanzer)

Kader: Popelak,Villarme-Höhrhan, Pröll, Dewisch N., Dewisch T.,Hengelmüller, Kermer, Wieser, Tatzreiter, Gumpenberger, Leeb, Langenreither, Scharner, Tanzer, Kreipl

http://www.noeeishockey.at/index.php?id=403&8c1c31cc-04b2-4148-a0c1-e5971e0d101f

 

U12: 2:4 gegen den Tabellenführer

Spielgemeinschaft Kremser Eagles/Amstettner Wölfe-SPG Wr. Neustadt/Ternitz 2:4

(0:0, 0:1,2:3)

Im Heimspiel der Spielgemeinschaft Kremser Eagles/Amstettner Wölfe kam es am Kremser Eislaufplatz zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer aus Wr. Neustadt.

Von Anfang an entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Die taktisch sehr diszipliniert spielenden Heimischen konnten den überragenden Spieler der Maddogs, Jamie Sheard (29 Tore!) im ersten Drittel sehr gut unter Kontrolle halten. Folgerichtig ging es auch mit 0:0 in die erste Pause.

Gleich zu Beginn des zweiten Abschnittes dann die Führung für die Gäste, die ein Breakaway in Unterzahl nutzen konnten. Leider lief das Passspiel der Spielgemeinschaft nicht so, wie zuletzt in Mödling. Stand nach dem zweiten Drittel 0:1.

Zu Beginn des Schlussabschnitts die beste Phase der Eagles/Wölfe: binnen 4 Minuten stellten unsere Jungs auf 2:1. Leider hielt die Führung nicht lange. Wiederum war Sheard zur Stelle und erzielte den Ausgleich. Gleich darauf die glückliche Führung der Gäste, ein hoher Schuss versprang sich unhaltbar in den Kasten.

Jetzt drückten die Heimischen nochmals vehement auf den Ausgleich, konnten jedoch einige gute Chancen nicht verwerten. 30 Sekunden vor Schluss dann die Entscheidung durch einen Konter der Gäste, der, von wem auch sonst (?), von Sheard abgeschlossen wurde.

Fazit: Obwohl unsere Jungs nicht die beste Saisonleistung abrufen konnten, ein offenes Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, das Lust auf mehr macht.

Das nächste Spiel findet am Sonntag 29.1. um 11.30 Uhr in der Eishalle Amstetten statt!

http://www.noeeishockey.at/index.php?id=403&c60642ef-ba9a-42f1-a9e2-564147cc100c

Tore: Laurence Schwanzer, Benedikt Wieser

Kader: Popelak (G), Villarme-Höhrhan (G), Kotzinger, Pröll, Hengelmüller, Schwanzer, Moser, Kermer, Kreipl, Wieser, Leeb, Scharner, Langenreither, Gumpenberger, Tatzreiter, Tanzer

Rookies Mischspiel in Krems

Die Youngsters und  Anfänger unser Amstettner Jungwölfe wurden spontan von den Kremser Eagles zu einem freundschaftlichten Misch-Spiel nach Krems eingeladen.
Erfreulicherweise folgten elf Amstettner Eishockey-Cracks zwischen sechs und neun Jahren kurzfristig dieser Einladung und somit konnten mit jeweils drei ausgeglichenen Linien auf das Kleinfeld gespielt werden.
Für die meisten Kinder war dies das erste Spiel ausserhalb des Trainings überhaupt und noch dazu in einem auswärtigen Eisstadion.
Heiss wurde um die schwarze Scheibe gekämpft, verteidigt, geblockt, gestochert, gepasst, gelupft und geschossen…
bei den Knirpsen nicht minder als bei den etwas Älteren und Geübteren.
… und, es gab auch bereits erste Torerfolge!!!
Gratulation hierzu!
Klarer Sieger nach zwei Halbzeiten: Alle Anfänger und der Eishockeysport!!
Nochmals ein herzliches Dankeschön an die Kremser Eagles und die tolle Organisation!