Kategorie: U-11

Trainingszeitenänderung Weihnachtsferien

Aufgrund der Semesterferien und Weihnachts-, bzw. Neujahrsfeiertage finden die Trainings in dieser Zeit wie folgt statt:

Jugend:

Mittwoch, 27.12.2017 7:30 – 9:30
Mittwoch, 3.1.2018 7:30 – 9:30

Kampfmannschaft:

Mittwoch, 27.12.2017 19:15 – 20:30
Samstag, 30.12.2017 19:15 – 20:45
Mittwoch, 3.1.2018 19:15 – 20:30
Freitag, 5.1.2018 19:15 – 20:45

Farmteam:

 

Donnerstag, 28.12.2017 19:15 – 20:30
Donnerstag, 4.1.2018 19:15 – 20:30

Hobbyteam:

Donnerstag, 28.12.2017 20:45 – 22:00
Donnerstag, 4.1.2018 20:45 – 22:00

U 11 mit starken Auftritten

Beim letzten Vorbereitungs-Turnier in Steyr zeigte die U11 Mannschaft der Amstettner Wölfe mit guten Leistungen auf!

Das erste Spiel gegen die Jungen Welser Römer verloren unsere Cracks 4:1 (Torschütze Leonhard Gusner).

Nach starker kämpferischer Leistung wurde die Spielgemeinschaft Steyr Panthers/Linzer IceKitten mit 3:1 besiegt.Torschützen waren Yannick Scharner, Paul Gumpenberger und Leonhard Gusner.

Gegen die stark spielenden Red Bulls aus Salzburg trafen Marcel Berger und Leonhard Gusner. Einige weitere Chancen konnten leider nicht genutzt werden. Somit ergab sich ein Endstand von 2:6.

Etwas hektisch und unkonzentriert verlief das Spiel gegen Black Wings Linz und endetet 0:9

Heiß umkämpft war dann wieder die Begegnung gegen die Sharks aus Gmunden. Liga-Neuling Jakob Bruckner erzielte den erlösenden Führungstreffer!

Ein rascher Konter brachte kurz darauf den Ausgleich, was unsere Jungwölfe zu einem wahren Sturm auf das Gmundner Tor anspornte, der aber leider erfolglos blieb und man trennte sich 1:1.

Hervorzuheben ist natürlich auch wieder die hervorragende Leistung unseres Goalies Jonas Gruber! Es passiert vermutlich nicht sehr häufig, dass gegnerische Trainer und auch Schiedsrichter explizit dem Torman zu seiner tollen Leistung gratulieren.

Ab 11.11. 11.00 Uhr beginnt für unsere Jungwölfe die nächste Herausforderung in Salzburg: die Einzelspiele der OÖ Eishockey-Liga über die gesamte Eisfläche.

Am 19.11. dann das erste Heimspiel gegen die Jungen Römer aus Wels.

Erster Sieg der U11

Beim zweiten Kleinfeldturnier hat es endlich geklappt. Die U11-Mannschaft fährt ihren ersten Sieg in der heurigen Saison ein!

Die SPG IceKitten Linz/Steyr Panther kann in einem sehr spannenden Spiel mit 1:0 besiegt werden.

Auch in den anderen Spielen waren unsere Cracks gut dabei und unterlagen nur ganz knapp.

Hier die Ergebnisse:

Amstettner Wölfe-Ice Kittens/Panther  1:0

Amstettner Wölfe-Junge Welser Römer 3:5

Amstettner Wölfe-Red Bull Salzburg 1:4

Amstettner Wölfe-Traunsee Sharks 0:1

Torschützen für die Wölfe: Marcel Berger (3), Paul Gumpenberger (2)

Saisonauftakt der U11

Die U11-Mannschaft der Amstettner Wölfe bestritt heute das erste Vorbereitungsturnier in Wels, wo die Liga-Gegner Junge Römer Wels, Gmundner Sharks, Black Wings Linz, Red Bull Salzburg, SPG Steyr – IceKitten teilnahmen.
Unsere Mannschaft trat mit drei Linien an, wobei über die Hälfte der Spieler ihr erstes „richtiges Ligaspiel“ absolvierte.
Leonhard Gusner erzielte das erste Wölfe-Saisontor im Spiel gegen Gmunden.
Im Laufe des Turniers konnten sich die Amstettner weiter verbessern und kamen nach schönem Zusammenspiel durch
Paul Gumpenberger gegen das favorisierte Wels und Elias Erhard mit einem Weitschuss gegen die übermächtigen Black Wings Linz auch noch zu weiteren Treffern.
Goalie Jonas Gruber wuchs über sich hinaus und stemmte sich hervorragend gegen den Ansturm der Gegner.
Trainer Markus Scharner war allgemein zufrieden mit der tapferen Leistung seiner Mannschaft.

Training mit dem Nationalteamcoach

Einen sehr prominenten Trainingsleiter dürfen die Amstettner Wölfe am Montag 23.10. in Amstetten begrüßen.

Gregor Baumgartner wird das Training der Wölfe leiten und unseren Cracks den einen oder anderen Tip geben. Unser Gast ist aktuell Co-Trainer der A-Nationalmannschaft und U-16 Nationalcoach. Gregor Baumgartner war mehrmaliger österreichischer Nationalteamspieler, NHL-Draft-Pick der Montreal Canandians und zweimaliger österreichischer Meister (einmal mit den Vienna Capitals sowie mit den Blackwings Linz) und verfügt über jede Menge Erfahrung. Auch unsere Trainer erhoffen sich neue Inputs vom Profi.

Wir freuen uns auf regen Trainingsbesuch!!

Saisonvorschau Nachwuchs 2017/18

Die Amstettner Wölfe wagen heuer einen mutigen Schritt: Nach dem erfreulichen Zuwachs an Nachwuchsspielern treten wir in der neuen Saison mit insgesamt drei eigenen Nachwuchsmannschaften an. In den Altersklassen U 9 und U11 (jeweils in OÖ) und in der U14 (in NÖ) kämpfen wir heuer, erstmals seit langer Zeit, ohne Spielgemeinschaften um Punkte.

Sportlich wird daher diese Saison eine besondere Herausforderung, da unsere Mannschaften jeweils zu den jüngsten im Vergleich zu den Gegnern  zählen. Die Zielsetzung für diese Saison lautet daher in erster Linie: gute Leistungen und vollen Einsatz zu bringen und zu lernen, lernen, lernen. Um regen Besuch bitten wir daher auch die „Fanclubs“ unserer jungen Cracks – die Eltern und Verwandten, Freunde und Bekannten. Mit lautstarker, positiver Unterstützung von den Tribünen fällt das Spielen gleich viel leichter.

Am Trainersektor konnten wir uns für heuer im Nachwuchsbereich breiter aufstellen. Als Cheftrainer fungiert nach wie vor Andi Friedl. Für die U 14 wird Klaus Kreipl das Training übernehmen. Die U11 wird wieder von Markus Scharner trainiert, bei der U9 wird Stefan Nöster als Übungsleiter unterstützen.

Die Meisterschaft der U14 wird über die gesamte Eisfläche gespielt, die U11 beginnt im Herbst auf Kleinfeld, ab ca. Weihnachten wird ebenfalls auf die große Fläche gespielt. Die Meisterschaft der U9 wird im Turniermodus auf Kleinfeld ausgetragen, ebenso werden Anfänger auf eigenen Turnieren erste Spielpraxis sammeln können. Diese Turnierserien gastieren auch in Amstetten, wo es dann vor kleinen Crosbys, Ovechkins und Co.  nur so wuseln wird. Dieses Spektakel darf man sich nicht entgehen lassen!

Wir wünschen allen Spielern, Eltern und Freunden eine spannende und vor allem verletzungsfreie Saison 2017/18. Wir sehen uns bei den Spielen der Wölfe!