Farmteam verliert Play-Off Auftakt

ECU Amstettner Wölfe Farmteam – Stock City Oilers 1:10

(1:1; 0:5; 0:4)

Für das Farmteam hat nun auch die heißeste Phase der Saison begonnen. Die Amstettner haben mit den bisherigen Ergebnissen und den zweiten Platz in der Gruppe West sehr positiv überraschen und sich somit für das Playoff-Halbfinale der „Best of three“-Serie der NÖ-Landesliga 1 qualifizieren können. Von den vier in der Endrunde stehenden Teams nimmt man hier wohl eher die Rolle des Underdogs ein. Eines ist klar hier wird nichts unversucht bleiben um gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Stockerau zu überraschen.

Beide Teams bestritten mit drei Linien dieses erste Playoffspiel. Das Farmteam spielte im ersten Drittel auf Augenhöhe und konnte sich sogar den einen oder anderen Spielvorteil erarbeiten. Lukas Haslinger verwertete in der achten Minute ein Gestocher vor dem Stockerauer-Gehäuse und brachte die Hausherren in Front. Die Oilers wirkten etwas aus dem Konzept gebracht und konnten erst eine Minute vor Drittelende den Ausgleichstreffer erzielen.

Im zweiten Drittel zeichnete sich ein ganz anderes Spiel ab. Der Favorit aus dem Weinviertel setzte die Farmteam-Defense gehörig unter Druck. Mit dem schnellen Spiel der Stockerauer kam man gar nicht zurecht und musste fünf Treffer in diesem Mittelabschnitt hinnehmen.

Der Schlussabschnitt verlief leider auch nicht besser. Das Farteam kämpfte aber trotzdem beherzt weiter und versuchte die Oilers noch etwas zu ärgern und ein Tor zu schießen. Hier wurden sogar ein paar gute Möglichkeiten vorgefunden. Letztendlich konnte der Weinviertler-Schlussmann nicht mehr überwunden werden und man musste noch weitere vier Gäste-Treffer hinnehmen.

Spielstatistik:

http://www.noeeishockey.at/index.php/spielbericht-play-off-1?&4368eb0d-62ce-44fc-b370-33d9d3f30fcf

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.