Heimsieg im vorletzten Grunddurchgangsspiel

ECU Amstettner Wölfe  – EHC Puckjäger Traun 13:0

(3:0,4:0,6:0)

Amstetten am ersten Platz, Traun auf dem letzten Platz. Egal wie diese Begegnung ausgeht, dies wird sich in diesem Grunddurchgang nicht mehr ändern. Der Tabellenführer musste Paul Holzer, Alexander Funke und Lukas Friedl vorgeben.

Die Wölfe feuerten von Beginn weg unerbittlich auf das Tor der Oberösterreicher. Erst in der elften Minute gelang es Harald Wagner den sehr gut spielenden Trauner-Goalie zu überwinden. Die Puckjäger Defense versuchte hinten alles dicht zu machen und wartete auf Konter. Goalie Harald Ifkovits hatte in diesem Spiel kaum Arbeit und durfte sich am Ende dieses Abends über sein zweites Shutout freuen. Phil Fehringer und sein Zwillingsbruder Sebastian erzielten die letzten beiden Tore in diesem Drittel.

Im zweiten Drittel zeigte sich ein ähnliches Bild wie im ersten Drittel. Die Wölfe griffen an, die Puckjäger verteidigten. Die Wölfe erzielten weitere vier Treffer durch Philip Fehringer, Christoph Haselsteiner, Harald Wagner und Felix Funke.

Beim sehr fair spielenden Kontrahent aus Traun machte sich im Schlussdrittel der Kräfteverschleiß bemerkbar. Philip Fehringer erzielte kurz nach Drittelbeginn seinen Hattrick, Matthias Schwab einen Doppelpack innerhalb von drei Minuten. Christoph Haselsteiner, Sebastian Fehringer und Harald Wagner trugen sich ebenfalls ein zweites Mal in der Torschützenliste ein.

Spielstatistik:

http://www.ooeehv.at/?seite=spielterminedetail&saeson=1946&game=477250af-8a44-4493-9859-88fd3f68d384

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.